Kleinunternehmer

Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG

Die Kleinunternehmerregelung ist im § 19 UStG festgelegt und stellt eine Vereinfachung im Umsatzsteuerrecht für Unternehmer mit geringeren Umsätzen bis zu einer gewissen Höchstgrenze dar. Hierbei gibt es ein sogenanntes Wahlrecht, so kann jeder Unternehmer entscheiden ob die Kleinunternehmerregelung angewendet werden soll oder nicht.

Zu den Kleinunternehmer-RG-vorlagen

Ein Kleinunternehmer, der diese Regelung in Anspruch nimmt, verzichtet auf den Ausweis und die Abfuhr der Umsatzsteuer, kann dann allerdings im Gegenzug auch keine Vorsteuer aus Rechnungen von anderen Unternehmen gegenüber dem Finanzamt geltend machen.

Arbeitsweise der Kleinunternehmerregelung

Die Umsatzgrenze bei der Kleinunternehmerregelung beträgt für das vorangegangene Kalenderjahr 17.500 Euro und darf voraussichtlich im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro nicht übersteigen. Nicht hinzugerechnet werden bei der Umsatzgrenze die steuerfreien Umsätze, Vorsteuerabzug ausschließende Umsätze sowie Umsätze aller Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens. Eine monatliche oder quartalsweise Umsatzsteuer-Voranmeldung gegenüber dem Finanzamt entfällt bei dieser Regelung.

Rechnungen schreiben als Kleinunternehmer

Kleinunternehmer haben die umsatzsteuerlichen Vorschriften hinsichtlich der Erstellung ihrer Rechnungen dennoch zu erfüllen. Allerdings darf in einer ausgehenden Rechnung nur der jeweilige Bruttobetrag ohne Ausweis und Angabe des Umsatzsteuersatzes oder des Umsatzsteuerbetrags angegeben werden. Hiermit soll sichergestellt werden, dass der Rechnungsempfänger, sofern dieser vorsteuerabzugsberechtigt ist, keine Vorsteuer aus der erhaltenen Rechnung ziehen kann.

Im Bereich Kleinunternehmer Rechnung können Sie sich entsprechende Vorlagen und Muster kostenlos herunterladen oder lesen Sie mehr über Rechnungen.

Kleinunternehmer oder nicht?

Aufgrund des Wahlrechts hinsichtlich der Kleinunternehmerregelung gilt es abzuwägen, ob diese in Anspruch genommen wird oder nicht. Grundsätzlich ist der Unternehmer jedoch bei Nichtinanspruchnahme dieser Regelung fünf Kalenderjahre daran gebunden.

Einen Vorteil hat der Kleinunternehmer, der die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt, gegebenenfalls gegenüber Mitbewerbern. Wenn sich seine Produkte oder Leistungen hauptsächlich an Endkunden, also Privatpersonen, die keinen Vorsteuerabzug geltend machen können, richten, kann er diesen Preisvorteil weitergeben und somit entsprechend günstiger anbieten.

Erbringt der Unternehmer seine Produkte oder Leistungen jedoch gegenüber vorsteuerabzugsberechtigten Unternehmen und verzichtet auf die Kleinunternehmerregelung, fällt lediglich der Nettobetrag für den Kunden an, da der Vorsteuerabzug geltend gemacht werden kann.

Existenzgründer

Für Existenzgründer gelten hinsichtlich des Status als Kleinunternehmer Sonderregeln. Da bei einer Existenzgründung noch keine Umsatzzahlen vorliegen, müssen diese geschätzt werden. Nimmt der Existenzgründer im Verlauf eines Kalenderjahres seine Tätigkeit auf, wird der bis dahin erzielte Umsatz auf einen Jahresgesamtumsatz hochgerechnet. Die Kleinunternehmerregelung kann nicht in Anspruch genommen werden, wenn der hochgerechnete Gesamtumsatz 17.500 Euro voraussichtlich übersteigen wird. Liegt der Umsatz im Gründungsjahr über 17.500 Euro, oder wird der Umsatz im Folgejahr voraussichtlich 50.000 Euro überschreiten, kann die Kleinunternehmerregelung im folgenden Jahr keine Anwendung mehr finden.

Rechnungsvorlagen für Kleinunternehmer

Ob der Status als Kleinunternehmer in Anspruch genommen wird, muss letztendlich von Fall zu Fall und je nach zu erwartendem Umsatz und Geschäftsmodell entschieden werden. Kleinunternehmer werden häufig als nicht ganz „vollwertige“ oder ernstzunehmende Unternehmen betrachtet, daher sollte Ihr Erscheinungsbild insgesamt und somit auch Ihre Kleinunternehmer Rechnung stets professionell wirken. Unsere Musterrechnungen für Kleinunternehmer können Sie kostenlos auf unserer Website herunterladen. In diesen Rechnungsvorlagen sind alle erforderlichen Pflichtangaben für eine korrekte Rechnungsstellung enthalten.

Lesen Sie mehr über Angebote, Businessplan erstellen, Zahlungserinnerungen und Geschäftsbriefe.

Rechnungen erstellen - einfach und schnell
Schreiben Sie Rechnungen, Angebote und Briefe. Jetzt starten!
FirstBill.de › Kostenlos testen 4,9BewertungBewertung