Marketing Mix

Marketing Mix - die richtige Mischung macht es

Der Begriff Marketing-Mix bezeichnet die Gesamtheit aller Marketingmaßnahmen, die ein Unternehmen für ihre jeweiligen Leistungsangebote am Markt einsetzt. Während die Marketingziele das „wohin“ definieren und die Marketingstrategie „den Weg dorthin“, ist der Marketing-Mix bzw. die Auswahl und Zusammenstellung der Marketinginstrumente das „Transportmittel“. Im Zentrum des Marketing-Mix stehen dabei die sogenannten 4P‘s, die auf den amerikanischen Autor McCarthy zurückgehen:

Marketingmix - 4 Komponenten optimal aufeinander abstimmen

Zur Erreichung der festgelegten Unternehmensziele besteht die Herausforderung darin, dass alle Marketingaktivitäten für das Produkt und somit die 4 Komponenten des Marketing-Mix ideal aufeinander abgestimmt sind. Wenn also das Produkt (Produktpolitik) für die Zielgruppe attraktiv ist, der Preis (Preispolitik) durchsetzbar, die Vertriebswege (Distributionspolitik) stimmen und es adäquat kommuniziert wird (Kommunikationspolitik), ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Produkt Akzeptanz am Markt findet und letztendlich gekauft wird.

Marketing Mix Komponenten aus Unternehmersicht betrachtet

Betrachten wir doch die einzelnen der 4 P-Komponenten etwas genauer aus der Sicht eines Unternehmers:

Product - Produktpolitik
Einer der zentralsten Punkte im Marketing-Mix ist die Produktpolitik. So müssen beispielsweise die Verpackung, das Design, Produktvarianten und Diversifikationen zielgruppengerecht und einheitlich definiert werden.

Price - Preispolitik
Damit ein Produkt beim Kunden in preislicher Hinsicht Akzeptanz findet und mit dessen Wertvorstellungen konform geht, müssen Produktpreise kalkuliert und optimal gestaltet sein. Welchen Preis kann ich für das Produkt verlangen und sind Kunden bereit diesen Preis zu bezahlen?

Place - Distributionspolitik (Vertriebswege)
Anhand geeigneter Vertriebskanäle bestimmen Sie, wie Ihr Produkt dann zum Kunden kommen soll. Wichtige Kriterien bei der Bestimmung der richtigen Distribution sind Überlegungen zu Kosten, zum Budget insgesamt und zur entsprechenden Zielgruppe.

Promotion - Kommunikationspolitik
Zu guter Letzt gilt es nun, Interessenten und potenzielle Kunden bestmöglich auf sich und das Produkt aufmerksam zu machen und bestenfalls ein „must have“ zu kreieren. Erfolgt die ideale Kundenansprache z.B. besser über das Internet oder über die herkömmliche Anzeigenwerbung, auf Messen, etc.

Marketing-Mix aus Kundensicht - die 4 C‘s

Während die 4 P‘s den Marketing-Mix aus der Unternehmer-Sicht betrachten (Verkäuferperspektive), ist der Marketing-Mix mit den 4Cs die Betrachtung aus Kundensicht, also aus der Käuferperspektive.
Mit einer Änderung der Denkweise aus der Kundenperspektive heraus, können sich jeweils nochmals neue Sichtweisen und Möglichkeiten ergeben. Die 4 C‘s wurden ursprünglich zum primären Einsatz im Nischen-Marketing entwickelt, schließen aber den Einsatz auch im Massenmarkt nicht aus.

Die 4Cs wurden durch den Amerikaner Robert F. Lauterborn im Jahr 1990 begründet und sprechen z.B. folgende Fragen/Überlegungen an:

Customer Solution - Produktpolitik

Cost - Preispolitik

Convenience - Distributionspolitik (Vertriebswege)

Communication - Kommunikationspolitik

Damit ein Produkt oder eine Dienstleistung letztendlich Akzeptanz am Markt und somit Käufer findet, müssen alle Maßnahmen optimal aufeinander abgestimmt sein. Bereits eine Fehlentscheidung in einem der 4 Bereiche kann das gesamte Marketingkonzept ins Wanken bringen.

Rechnungen erstellen - einfach und schnell
Schreiben Sie Rechnungen, Angebote und Briefe. Jetzt starten!
FirstBill.de › Kostenlos testen 4,9BewertungBewertung